Aktionärsstruktur

Institutionelle und private Investoren

Im ersten Quartel des Geschäftsjahres 2020 waren rund 310.000 Aktionärinnen und Aktionäre im Aktienregister von Uniper eingetragen.

Seit Mitte des Geschäftsjahres 2018 ist der finnische Energieversorger Fortum Oyj – über seine mittelbare Beteiligungsgesellschaft Fortum Deutschland SE, Düsseldorf – Großaktionär von Uniper.

Institutionelle Investoren aus Europa und Nordamerika stellten den Großteil der restlichen Aktionäre. Knapp 7 % der Uniper-Aktien wurden von Privatanlegern gehalten, von denen die meisten ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Aktuelle Informationen über die Aktionärsstruktur im Rahmen gemeldeter Veränderungen der Anteile gemäß §§ 33 ff. Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) siehe auch unter: Stimmrechtsmitteilungen.

Aktionärsstruktur: Aktionärsgruppen

1 Direkt gehaltene Aktien
Quellen: Stimmrechtsmitteilungen, Aktionärsstrukturanalyse (Aktienregister, IHS Markit)

Status: 26. März 2020

Aktionärsstruktur: Investoren in geographischer Verteilung

Quellen: Stimmrechtsmitteilungen, Aktionärsstrukturanalyse (Aktienregister, IHS Markit)

Status: 26. März 2020

Wesentliche Aktionäre an der Uniper SE

Fortum ist seit Ende März 2020 Mehrheitsaktionär von Uniper

Am 26. März 2020 gab Fortum bekannt, dass die erste Tranche der Vereinbarung zum Kauf der Uniper-Aktien, die von der Elliott Management Corporation und ihren verbundenen Unternehmen sowie von Knight Vinke Energy Advisors Limited und ihren verbundenen Unternehmen gehalten wurden, abgeschlossen wurde. Fortum erhöhte seine Beteiligung von 49,99% auf 69,56% der Aktien und Stimmrechte an Uniper. Die zweite Tranche, mindestens 1,0% und höchstens 3,84% der Aktien, wird innerhalb von zwei Monaten übernommen.

Fortum vereinbarte im Oktober 2019 den Erwerb der Mehrheit an Uniper

Am 08. Oktober 2019 meldete die Republik von Finnland, Mehrheitseigentümer des Energieunternehmens Fortum Oyj, eine Schwellenüberschreitung. Das finnische Unternehmen hat laut Stimmrechtsmitteilung 23,41% mittels Instrumenten gesichert. Die Anzahl der direkt gehaltenen Uniper-Aktien betrug unverändert 49,99%. Vorher hatte Fortum die Öffentlichkeit informiert, Vereinbarungen mit Elliott und Knight Vinke über den Erwerb von mehr als 20,5% an Uniper getroffen zu haben. Der Abschluss dieser Transaktion ist vorbehaltlich regulatorischer Genehmigungen in Russland und den USA. Der Abschluss der Transaktion wird laut Fortum bis zum Ende des ersten Quartals 2020 erwartet.

Fortum stockte Stimmrechtsanteil Ende 2018 auf 49,99% auf

Gemäß öffentlicher Verlautbarungen der Fortum Oyj vom 1. Februar 2019 betrug zum 31. Dezember 2018 die Höhe des der Fortum Oyj zuzurechnenden Stimmrechtsanteils an der Uniper SE 49,99%.
Weitere wesentliche Aktionäre zum Jahresende 2018: Gemäß einer Stimmrechtsmitteilung von Paul E. Singer (Elliot Management) vom 7. Januar 2019 hielten er und von ihm kontrollierte Unternehmen am 31. Dezember 2018 17,8% der Stimmrechte an der Uniper SE (davon direkt gehalten 3,84%). Asset-Manager Knight Vinke war gemäß Aktionärsanalyse zum Jahresende 2018 mit über 5% ein weiterer wesentlich Aktionär von Uniper.

Fortum seit Juni 2018 neuer Uniper-Großaktionär

Im Jahr 2018 schied E.ON SE ist als Großaktionär aus. Am 8. Januar 2018 machte die E.ON SE von ihrem Recht Gebrauch, die Beteiligung an der Uniper SE in Höhe von 46,65% im Rahmen eines Übernahmeangebots von Fortum Deutschland SE vom 7. November 2017 anzudienen. Nach Ablauf der weiteren Annahmefrist veröffentlichte Fortum Deutschland SE am 7. Februar 2018 die Mitteilung, dass das Angebot von Aktionären der Uniper SE mit insgesamt 172.439.375 Uniper-Aktien angenommen wurde. Dies entsprach einem Anteil von rund 47,12% des Grundkapitals und der Stimmrechte der Uniper SE.

Am 26. Juni 2018 gab Fortum Deutschland SE bekannt, dass das Übernahmeangebot der Fortum Deutschland SE an die Aktionäre der Uniper SE vollzogen wurde. Die Übernahme war an die Genehmigung in verschiedenen Jurisdiktionen gebunden. Gemäß der von Fortum Oyj veröffentlichten Information ist Fortum gemäß der erteilten Genehmigung der russischen Aufsichtsbehörden berechtigt, zusätzliche Uniper-Aktien bis zu einem Gesamtanteil von bis zu 49,99% zu halten. Ebenfalls am 26. Juni 2018 teilte die Republik Finnland dem Unternehmen Uniper mit, dass der ihr zuzurechnende und unmittelbar von der Fortum Deutschland SE gehaltene Stimmrechtsanteil an der Uniper SE zu diesem Zeitpunkt 47,37% betrug. Die Fortum Deutschland SE ist eine mittelbare 100%ige Tochtergesellschaft der Fortum Oyj, Espoo, Finnland.

Aktienanzahl Anteil
Fortum (direkt gehaltene Aktien) 254.567.883 69,56%
Fortum (via Instrumenten gehaltene Aktien) 14.049.459 3,84%
Übriger Streubesitz 97.342.658 26,60%
Gesamt 365.960.000 100,00%

Stand: 26. März 2020