Aktionärsstruktur

Institutionelle und private Investoren

Eine im Juni 2018 durchgeführte Analyse zeigt deutliche Verschiebungen in der Aktionärsstruktur von Uniper.

Institutionelle Investoren stellen mit über 90% Anteil die größte Gruppe der Anleger. Rund 8% der Uniper-Aktien werden von Privatanlegern gehalten, von denen die meisten ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Dem finnischen Energieunternehmen Fortum wurden im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots vom 07. November 2017 insgesamt 47,12% angedient. Am 07. Februar 2018 meldete Fortum, dass bis zum Ende der weiteren Annahmefrist am 02. Februar 2018 das Angebot für insgesamt 172.439.375 Uniper-Aktien angenommen wurde. E.ON hatte am 08. Januar 2018 entschieden, das Übernahmeangebot von Fortum für ihr gesamtes Aktienpaket an der Uniper SE von 46.65% anzunehmen. Der Vollzug des öffentlichen Übernahmeangebots erfolgte am 26. Juni 2018, nachdem alle Angebotsbedingungen erfüllt waren.

Zu Details der Aktionärsstruktur siehe auch unter: Stimmrechtsmitteilungen.

Die geographische Verteilung hat sich durch den Eintritt von Fortum als unserem neuen Großaktionär sowie den Kauf größerer Aktienpakete bzw. deren Umschichtung deutlich verschoben.

Zur weiteren Information zeigen Ihnen zwei Diagramme eine Aufteilung aller Aktionärsgruppen sowie eine Aufteilung der Aktionäre in geographischer Verteilung.

Aktionärsstruktur: Aktionärsgruppen
 

Aktionärsstruktur: Investoren in geographischer Verteilung


*direkt gehaltene Simmrechtsbestände

Quellen: Ipreo, Aktienregister, Stimmrechtsmitteilungen

Stand: 26. Juni 2018


Anteilsbesitz an der Uniper SE

Am 26. September 2017 veröffentlichte E.ON folgende Ad-hoc-Nachricht: E.ON SE schließt Vereinbarung mit Fortum Corporation, nach der E.ON ihre verbleibende Beteiligung an Uniper im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots von Fortum Anfang 2018 andienen kann.

Am 07. November 2017 wurde die Angebotsunterlage zum freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot (Barangebot) der Fortum Deutschland SE an die Aktionäre der Uniper SE zum Erwerb ihrer auf den Namen lautenden Stückaktien veröffentlicht.

Am 08. Januar 2018 hat E.ON entschieden, das Übernahmeangebot von Fortum für die Aktien der Uniper SE vom 7. November 2017 anzunehmen. Damit veräußert E.ON nach Vollzug des Angebots ihre gesamte Beteiligung an Uniper zu einem Gesamtwert von 22 € pro Aktie an Fortum.

Am 07. Februar 2018 meldete Fortum im Rahmen ihrer Veröffentlichungspflichten, dass bis zum Ende der weiteren Annahmefrist am 02. Februar 2018, das Angebot für insgesamt 702.782 Uniper-Aktien angenommen wurde. Insgesamt wurde das Angebot bis zum Ablauf der Weiteren Annahmefrist für insgesamt 172.439.375 Uniper-Aktien angenommen. Dies entspricht einem Anteil von 47,12% des Grundkapitals und der Stimmrechte der Uniper SE.

Fortum hat sein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für die ausstehenden Aktien der Uniper SE am 26. Juni 2018 abgeschlossen. Aktionäre, die ihre Aktien im Rahmen des Übernahmeangebotes von Fortum anboten, erhalten eine Zahlung von 21,31 € je Aktie. Auch profitierten die Aktionäre von einer Dividende von 0,74 € je Aktie, die Uniper nach der Hauptversammlung Anfang Juni ausgeschüttet hatte.

Zusammen mit den im Rahmen des öffentlichen Übernahmeangebots erworbenen Aktien erwarb Fortum bis zum 25. Juni 2018 47,35% der Uniper-Aktien.

Aktienanzahl Anteil
Fortum 173.362.443 47,37%
Streubesitz 192,597,557 52,63%
Gesamt 365.960.000 100,00%

Stand: 26. Juni 2018