Uniper wird zur Europäischen Aktiengesellschaft (SE)

Mit der gestrigen Eintragung ins Handelsregister des Amtsgerichts Düss ldorf ist die Umwandlung der Uniper AG in eine Europäische Aktiengesellschaft mit dem Gesellschaftskürzel „SE“ vollzogen. Aufgrund einer Vereinbarung über die Beteiligung der Arbeitnehmer ist der 12-köpfige Uniper SE-Aufsichtsrat unmittelbar paritätisch mitbestimmt. Entsprechend werden sechs Aufsichtsratsmitglieder vom Anteilseigner gestellt, sechs weitere von den Arbeitnehmervertretungen. Uniper folgt mit der Umwandlung der E.ON SE, die diesen Schritt Ende 2012 vollzogen hat. In der Gruppe der DAX-Unternehmen (DAX-30, M-DAX, S-DAX) haben bisher rund 20 Unternehmen die Rechtsform der SE gewählt.

Der Vorstandsvorsitzende von Uniper, Klaus Schäfer: „Ich freue mich, dass die Internationalität, die uns als Unterehmen kennzeichnet, nun auch in der Rechtsform zum Ausdruck kommt. Vor allem aber erreichen wir damit einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur rechtlichen Selbständigkeit.“

 

Über Uniper:

Uniper ist ein international tätiges Energieunternehmen mit rund 14.000 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen betreibt etwa 40 Gigawatt sicher abrufbare Stromerzeugung in Europa und Russland, die im Wesentlichen aus Gas-, Kohle- und Wasserkraftwerken besteht. Auf der Basis ihres ausgewogenen Portfolios und ihrer technischen und kommerziellen Expertise kann Uniper attraktive und maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten. Uniper‘s Handelsaktivitäten schaffen Verbindungen zwischen den globalen Energiemärkten. Diese Aktivitäten umfassen die gesamte Wertschöpfungskette des Commodity-Geschäfts in den Märkten für Strom, Emissionszertifikate, Erdgas, verflüssigtes Erdgas (LNG), Kohle und Fracht. Die Erfahrung im Betrieb und der Wartung von Erzeugungsanlagen und die globale Präsenz unseres Handels bilden darüber hinaus die Grundlage für umfassende Dienstleistungspakete, die neben dem Anlagenmanagement beispielsweise auch die Versorgung mit Roh- und Brennstoffen oder die Einsatzsteuerung von Kraftwerken umfassen können.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Uniper SE und ander en derzeit für diese verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekann te Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlich en Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier  abgegebenen  Einschätzungen  abweichen.  Die Uniper SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige  zukunftsgerichtete Aussagen zu  aktualisieren  oder an zukünfti ge Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



zurück